Aufbau einer Internetseite

Die Funktion bestimmt den Aufbau einer Internetseite

Unter dem Aufbau einer Internetseite versteht man einzelne miteinander verlinkte Seiten und Dateien, die unter einer Domain zusammengefasst und erreichbar sind. Der Aufbau wird durch den Zweck und die Funktionen der Site bestimmt. So betrachtet, gibt es mehrere Möglichkeiten eine Website aufzubauen, wobei bestimmte Grundprinzipien aus technischen und funktionalen Gründen für jeden gelten, der eine Internetseite aufbauen will.

Aufbau einer Internetseite: Frontend und Backend

Homepage erstellen

Das Frontend ist der öffentlich zugängliche Teil einer Website. Hier finden sich die Inhalte wieder und wenigstens eine zusammenhängende Navigationsstruktur über die einzelne Seiten aufgerufen werden können. Auf der Startseite sollte der Zweck einer Website und die Inhalte bereits erkennbar sein. Daher finden sich hier meist Hinweise auf Beiträge zu einzelnen Themen oder eine Auswahl angebotener Produkte und Leistungen. Bei einem Blog sind das kurze Text- oder Bild-Teaser, die mit dem eigentlichen Beitrag verlinkt sind. Dieser Aufbau folgt dem Prinzip der zunehmende Informationstiefe und erleichtert dem Nutzer den Überblick, bevor er sich entschließt ins Detail zu gehen, um gezielt nach Informationen zu suchen. Sinnvollerweise gibt es auf jeder größeren Website noch eine Stichwortsuche.

Aufbau einer Internetseite
1/1

Über das Backend kann der Betreiber seine Seite aufbauen und verwalten.

Je nach Funktion muss sich der Nutzer auf einer Website anmelden, um bestimmte Funktionen nutzen zu können. Dieser Login-Bereich erlaubt dem Betreiber die Identifizierung des Nutzers, der dann frei geschaltet wird, um beispielsweise Waren zu bestellen oder sich an geschlossenen Diskussionsgruppen zu beteiligen. Er dient auch der Einhaltung der Netikette, sodass es möglich ist, einen Nutzer, der sich nicht an die Regeln hält auszuschließen.

Über das Backend kann der Betreiber seine Seite aufbauen und verwalten. Er kann Seiten anlegen und verschieben, mit Inhalten füllen, die Indizierung für Suchmaschinen durchführen, Nutzer verwalten oder die Eigenschaften und Funktionen der Website festlegen. Ein umfangreiches Backend besitzt eine eigene Nutzerverwaltung, die dem Administrator erlaubt, Rechte zu vergeben.

Datenbank

Die meisten Websiten laufen über ein Content Management System. Sie bildet den Kern, in dem alle relevanten Informationen abgelegt werden. Nach dem Prinzip Input-Output können über Formulare aus dem Backend Daten eingetragen werden, die dann im Frontend ausgegeben werden. Für den direkten Zugriff gibt es ein eigenes Admin-Tool, mit dem Tabellen angelegt und Einträge geändert werden können.

Mehr zum Thema