Beste Homepage

Auf dem Weg zur Nummer 1 mit der eigenen Homepage

Die beste Homepage einer Branche oder zu einem Thema zu bauen erfordert strategisches, konzeptionelles Vorgehen einerseits und Brillanz in der Umsetzung andererseits. Die Frage nach der besten Homepage ist immer eine Frage nach den Kriterien, die dieser Spitzenbewertung zugrunde liegen. Drei Dinge sind entscheidend, will ein Internetauftritt zum Klassenbesten werden: Konzept, technische Grundlagen und Content.

Konzeption mit klaren Zielen.

Homepage erstellen

"Als wir das Ziel aus den Augen verloren, verdoppelten wir unsere Anstrengungen", ein beliebter Spruch, der zeigt, wie es nicht funktioniert. Wer eine Spitzenwebsite haben möchte, benötigt klare Vorstellungen darüber, was der Internet-Auftritt bewirken soll und welche Kunden- und Zielgruppen angesprochen werden. Geht es um Informationsvermittlung und Schaffung von Frequenz für Werbeeinnahmen mit dem Onlineauftritt, soll ein Produkt- oder eine Dienstleistung vermarktet werden oder soll die Website Leads akquirieren. Bevor es an die konkrete Gestaltung geht, sind wichtige technische Grundlagen festzulegen.

Die beste Homepage
1/1

Die beste Homepage entsteht nicht im Alleingang.

Leistungsfähige Technik und Strukturen für die beste Homepage

Ein Webauftritt benötigt leistungsstarkes Hosting. Es geht darum, die Online-Inhalte auch bei hoher Nutzungsfrequenz schnell und zuverlässig auszuliefern. Auch dann, wenn die Website Hunderte von Einzelseiten umfasst und auch dann, wenn Tausende von Usern den Online-Auftritt auf einmal frequentieren. Entsprechende Speicherkapazitäten sind gerade bei großen Internet-Auftritten unumgänglich. Wer einen Online-Shop mit über 10.000 Produkten präsentiert, die sich alle hochwertig mit mehreren Bildern und Videosequenzen präsentieren, braucht Spitzentechnik im Hosting.

Die serverseitige Programmierung legt außerdem wichtige Grundlagen für die Onpage-Optimierung fest. Gerade die URLs sollten sprechend formuliert werden, damit sich User und Suchmaschinen optimal orientieren können.

Von den Zielen der Website hängt die Wahl des Programms ab, ob für Shop, Corporate Website und Online-Portal. Ziel der Website-Programmierung ist es, optimale Inhalte mit gleichzeitig schlankem Programmiercode zu erstellen. Das beschleunigt die Ladezeiten der Internet-Inhalte, ein wichtiger Ranking-Faktor bei den Suchmaschinen. Auch die Seitenarchitektur entscheidet über die Qualität einer Website. Je flacher die Seitenhierarchien und je durchdachter der interne Linkfluss, desto besser werden die Dokumente später ranken. Damit sind wir bereits bei den Inhalten, von denen Seitenstruktur und Linkfluss abhängen.

Starker Content für die beste Homepage

Content umfasst informative Elemente, Trust-Elemente und interaktive Elemente. Informative Elemente sind Inhalt und Themen einer Website, die User motivieren, die Seite zu besuchen. Mit Trust-Elementen wie Zertifizierungen oder Testimonials entsteht Vertrauen bei den Besuchern. Interaktive Elemente wie Kommentarfunktionen, Formulare oder Bestellstrecken bei Online-Shops erlauben die zielgerichtete Kommunikation mit den Benutzern.

Emotionen steuern die Handlungen der User, wenn sie eine Homepage besuchen. Die in den Suchanfragen zum Ausdruck kommenden Wünsche und Bedürfnisse spiegeln sich in den Inhalten und der Ausgestaltung der Website wieder. Texte und Multimedia müssen zur entsprechenden Stimmung der User passen.

Fazit - Teamarbeit entscheidet

Die beste Homepage entsteht nicht im Alleingang. Sicher stehen am Anfang die starke Vision und die ehrgeizigen Ziel des Auftraggebers. Bereits beim Konzept ist professionelle Unterstützung durch Online-Marketing Consultants hilfreich. Sie helfen dem User außerdem bei der Wahl des richtigen Hostings und bei der Umsetzung der Online-Inhalte. Das richtige Team an Consultants, Webprogrammieren, Webdesigner, Textern und externen Dienstleistern für Multimedia hilft eine Website zur Nummer 1 zu machen.

Mehr zum Thema