Email Anbieter

Augen auf bei der Wahl des E-Mail Anbieters

Im Internet gibt es wirklich viele Email Anbieter. Die meisten Angebote sind für den Kunden gratis, da sie sich über Werbung finanzieren, andere hingegen bieten gegen eine Gebühr zusätzliche Komfortfunktionen an, die die Verwaltung der digitalen Post doch erheblich erleichtern können. Wozu braucht man nun aber einen Email Anbieter und welche Kriterien spielen eine Rolle bei der Auswahl desselbigen? Genügt es, sich eine kostenlose E-Mail-Adresse einzurichten oder sollte man doch besser für die Nutzung eines Postfachs bezahlen?

Accounts bei Freemail-Anbietern

E-Mail: Anbieter und Software

Gerade für Einsteiger und digitale Neulinge bietet es sich an, sich zunächst bei sogenannten Freemail-Anbietern umzuschauen. Ein Konto dort ist in der Regel in kürzester Zeit angelegt und man kann über ein Webinterface sofort anfangen Mails zu schreiben und zu empfangen. Darüber hinaus besteht häufig die Möglichkeit über die Protokolle POP3 oder IMAP E-Mails mit einem eigenständigen Programm auf dem Computer, wie zum Beispiel mit der Open-Source-Software Thunderbird, abzurufen. Das hat den Vorteil, dass man die E-Mails schnell und einfach auf dem Bildschirm angezeigt bekommt, ohne sich umständlich mit dem Browser einloggen zu müssen. Freemail-Adressen haben aber den Nachteil, dass man oft vom Anbieter eine Email über die neuesten Werbeangebote erhält. Wer damit leben kann, nicht nur analog sondern auch digital hin und wieder Werbung zu bekommen, für den sind diese Angebote trotz geringfügiger Nachteil zu empfehlen.

Email-Anbieter
1/1

Gerade für Einsteiger und digitale Neulinge bietet es sich an, sich zunächst bei sogenannten Freemail-Anbietern umzuschauen.

Eine ganz eigene E-Mail-Adresse? Geht das?

Klar! So wie man seine eigene Internetseite haben kann, kann man sich auch eine eigene, höchst individuelle E-Mail-Adresse selber erstellen. Dazu benötigt man eine eigene Domain, die man bei einem Webhoster am Besten in Verbindung mit ordentlich Webspace bestellen kann. Meist kann man sich in der Verwaltungssoftware des Webspace ganz fix eine E-Mail-Adresse nach eigenen Wünschen erstellen, die auf die registrierte Domain endet. So wird man quasi zu seinem eigenen E-Mail-Anbieter und kann beispielsweise auch für Familienmitglieder, Freunde, Bekannte oder gute Arbeitskollegen unkompliziert eine E-Mail-Adresse auf dem eigenen Webspace einrichten.

Mehr zum Thema