Homepage Aufbau

Über den Aufbau einer Homepage

Eine eigene Homepage oder Website umfasst die Seiten und Unterseiten mit den Inhalten, die unter einer eigenen Adresse im Internet erreichbar sind. Ihr Aufbau richtet sich nach der Informationstiefe und sollte funktionell und nutzerfreundlich sein. Anhand zweier Beispiele lässt sich erklären, was darunter zu verstehen ist.

Homepage Aufbau: Blog und Shop

Homepage erstellen

Ein Blog kann man als fortlaufende Nachrichten- und Informationsquelle verstehen. Sein Aufbau entspricht dieser Funktion. Der aktuelle Eintrag steht an erster stelle. Dann folgen die anderen. Der Titel verrät etwas über den Inhalt. Die ersten vier Beiträge stehen in kurzen Teasern auf der Eingangseite, am Ende jedes Teasers befindet sich ein Link, der zum gesamten Beitrag führt. Mit diesem zweistufigen Aufbau werden zwei Kriterien erfüllt. Sie ermöglichen Besuchern erst eine kurze Zusammenfassung zu lesen, bevor sie entscheiden, ihre Aufmerksamkeit auf ein Thema oder einen Eintrag zu schenken. Wer dann Interesse hat, kann über die Navigation auf der rechten oder linken Seite, schnell sehen, wie viele Einträge pro Monat geblogt wurden und zu welchen Themen Einträge und Kategorien vorhanden sind. Dieser mehrstufige Aufbau und drei verschiedene Navigationen bieten Besuchern von Blogs eine maximale Flexibilität und die Möglichkeit schnell zu finden, was sie suchen.

Homepage-Aufbau
1/1

Der Aufbau einer Webseite richtet sich nach der Informationstiefe und sollte funktionell und nutzerfreundlich sein.

Ein Online Shop bietet einen zwei oder dreistufigen Aufbau. Über die Hauptnavigation lassen sich die angebotenen Produkte einer Warengruppe in Form einer Liste aufrufen. Sie enthält den Namen des Produkts, die Marke und den Preis. Wer mehr wissen will, kann innerhalb der Liste auf ein Produkt klicken, um detaillierte Informationen zu bekommen. Dort werden dann spezifische Eigenschaften, attraktive Produktbilder und Varianten aufgeführt. Auf beiden Stufen gibt es einen Button, um das gewünschte Produkt in den Warenkorb zu legen. Der Warenkorb kann als dritte Stufe verstanden werden. Eine Übersicht der Waren in Form einer Liste zeigt dem Besucher die georderten Waren. Sie können nach der Anmeldung durch die Angabe der Bestelldaten und der Zahlungsart geordert werden. Durch eine Bestätigungsmail wird Datenmissbrauch verhindert. Zum Aufbau der Website gehören auch Informationsseiten, die den Besucher über bestimmte Fragen oder den Einsatz der Produkte informieren.

Homepage Aufbau: Die Vorlage

Zum Aufbauen gehört auch das Template. Wie bei einer Zeitung wird es in Kolumnen eingeteilt, wobei eine Kolumne den Inhalten gehört, während in der anderen die Unternavigation und einzelne Funktionen wie die Suchfunktion, der Warenkorb oder ein Newsletter enthalten sind. Sind die Funktionen und die Unternavigation besonders umfangreich, kann auch noch eine dritte Kolumne Platz schaffen und die Übersichtlichkeit verbessern.

Mehr zum Thema