Homepage hochladen

Die eigene Webseite hochladen

Wer eine eigene Webseite erstellt hat, muss anschließend die Homepage hochladen. Nur so kann die eigene Webpräsenz später auch von jedem im Internet abgerufen werden. Die Grundbedingung für die globale Abrufbarkeit ist natürlich ein eigener Webspace. Wer noch keinen hat, sollte einen Webhosting Check im Internet machen, um günstige Anbieter zu finden.

Homepage erstellen

Die Website sollte nach dem Erstellen schon in einer aufbereiteten Ordnerstruktur vorliegen. Zur Sicherheit kann ein Backup durch einfaches Kopieren des Arbeitsordners an einen anderen Ort angefertigt werden. Die übliche Methode um die eigene Homepage hochzuladen, ist per File Transfer Protocol, kurz FTP genannt. Diesen Service stellen fast alle Webhoster den Kunden zur Verfügung. Einige Hoster bieten auch andere Methoden, wie z. B. den Upload über spezielle Webseiten, an. Da das Vorgehen hier nicht einheitlich ist, soll in diesem Ratgeber nur auf die FTP-Methode eingegangen werden.

Homepage hochladen
1/1

Wer eine eigene Webseite erstellt hat, muss anschließend die Homepage hochladen.

Um sich beim FTP-Server des Webspace anzumelden, werden Anmeldedaten benötigt. Diese findet man entweder im Kundencenter oder in einem gesonderten Brief des Anbieters.

Die letzte Vorbereitung um die eigene Homepage hochladen zu können, ist die Installation eines FTP-Clients. Diese gibt es in allen möglichen Ausführungen. Für den Anfänger reicht jedoch ein einfaches, kostenloses und intuitives Tool wie z. B. FileZilla. Dieses kann unter WIndows, Linux und Mac OSX eingesetzt werden. Für Android ist der Total Commander und das FTP-Plug-in empfehlenswert. Laden Sie sich FileZilla auf der Herstellerseite oder einer anderen vertrauenswürdigen Seite herunter. Dieser ist in jedem Fall kostenlos. Anschließend kann die Installation mit Hilfe der heruntergeladenen »exe-Datei« unter Windows gestartet werden. Ist die Installation fertiggestellt, kann die Applikation über das normale Programmmenü oder über die angelegte Desktopverknüpfung aufgerufen werden.

Homepage hochladen

Ist FileZilla gestartet, müssen im Kontextmenü unter Datei -> Servermanager die Adresse, Port und Zugangsdaten neu angelegt werden. Ist das erledigt, kann es zur Übertragung kommen. Dazu verbinden Sie sich mit dem betreffenden Server im Servermanager. Sind die eingetragenen Daten korrekt, sehen Sie nun auf der rechten Seite des Hauptfensters die Ordner des Webspaces. Navigieren sie nun auf der linken Seite zu dem Ordner, in dem ihre angelegte Webseite auf ihrem Rechner liegt. Markieren Sie nun alle Dateien die Sie übertragen wollen und wählen im Kontextmenü auf den Punkt »Hochladen«. Je nach Projekt und Uploadgeschwindigkeit Ihres Internetanschlusses, kann die Übertragung eine Weile benötigen. Die Fortschritte können Sie im Hauptfenster unterhalb der Ordnerabschnitte des Servers und lokalen Rechners betrachten. Die Uploads können bei Zeitmangel jederzeit abgebrochen und wiederaufgenommen werden.

Mehr zum Thema