Homepage Selber machen

Wie mache ich eine eigene Homepage?

Wenn Sie eine Homepage selber machen wollen, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Der erste Weg zu den eigenen Webseiten besteht darin, eines der zahlreichen gratis Angebote im Internet wahrzunehmen, bei denen Webmaster in wenigen Schritten eine eigene Seite erstellen können. Besonders populär sind dabei die sogenannten Bloghoster wie etwa Wordpress, bei denen Sie nicht einmal einen eigenen Webspace benötigen. Alternativ können Sie Ihre Homepage jedoch auch komplett selbst erstellen. Das ist zwar nicht der schnellste und einfachste Weg, er ermöglicht Ihnen jedoch die größten Freiheiten bei der Gestaltung und Verwaltung Ihrer Webseite.

Wie erstelle ich meine Homepage?

Homepage erstellen

Beim selbstständigen Gestalten einer Homepage haben Sie mit Abstand die größten Freiheiten. Sie können selbst entscheiden, wie Ihre Internetseite aufgebaut sein soll und können das Design bis ins kleinste Detail frei bestimmen. Eine individuell gestaltete und dennoch übersichtliche Homepage macht bei den Besuchern in der Regel mächtig Eindruck. Dennoch werden viele angehende Webmaster von der Aussicht abgeschreckt, sich monatelang mit HTML und CSS beschäftigen zu müssen. Das ist jedoch gar nicht unbedingt nötig. Denn mittlerweile gibt es viele Hilfsmittel, die den Einstieg enorm erleichtern. Das fängt bei kostenlosen Anleitungen und Tipps im Internet an, mit denen Sie die Grundlagen in kürzester Zeit erlernen können.

Homepage selber machen
1/1

Beim selbstständigen Gestalten einer Homepage haben Sie die größten Freiheiten.

Darüber hinaus nutzen die meisten Webmaster, die ihre Homepage selber machen, einen sogenannten Webeditor, also ein Programm zum Gestalten von Internetseiten. Besonders hilfreich für Einsteiger sind dabei WYSIWYG-Editoren, also Software, mit denen die Homepage grafisch gestaltet werden kann, ohne den HTML-Code selbst schreiben oder verändern zu müssen. Stattdessen wird das Layout intuitiv mit Drag & Drop bestimmt, die Software wandelt das Ergebnis dann selbst in HTML und CSS um. Die Arbeit mit einem WYSIWYG Editor nimmt beim Gestalten einer eigenen Webseite nicht nur viel Arbeit ab, sondern ermöglicht auch ein leichtes Erlernen der Grundlagen in HTML und CSS, da der Nutzer das Ergebnis seiner Eingaben stets in Echtzeit mitverfolgen kann.

Internetseiten mit einem Homepagebaukasten gestalten

Wesentlich weniger Arbeit als das Gestalten einer individuellen Seite macht die Nutzung sogenannter Homepagebaukästen. Diese werden oft kostenlos von Internetprovidern oder Webspaceprovidern für ihre Kunden angeboten. In der Regel kann man dabei zwischen mehreren Vorlagen auswählen und die Seiten dann mit den eigenen Inhalten füllen. Das hat den Vorteil, dass die Homepage in wenigen Minuten erstellt ist. Allerdings sind Ihre gestalterischen Freiheiten bei solchen Angeboten auch stark limitiert. Insbesondere ist es bei den meisten Anbietern nicht möglich, die Vorlagen selbst zu ändern oder auf Themes von externen Designern zurückzugreifen.

Einen guten Mittelweg zwischen der selbst programmierten Homepage und der Verwendung von Homepagebaukästen stellen die Bloganbieter dar. Ähnlich wie Homepagebaukästen können Sie auch hier aus fertigen Designvorlagen auswählen. Allerdings sind Sie bei diesen Anbietern nicht auf das hauseigene Angebot beschränkt, sondern können auch kostenlose Designs von unabhängigen Drittanbietern nutzen. Wenn Sie die Blogsoftware auf einem eigenen Webspace betreiben, ist es sogar möglich, die Designs selbst zu verändern und an Ihren Geschmack anzupassen. Allerdings sind hierfür dann wieder grundlegende Kenntnisse in HTML und CSS nötig.

Homepage von der Stange oder individuelles Design?

Welcher der oben beschriebenen Wege nun der Beste ist, um eine Homepage selber zu machen, hängt in erster Linie davon ab, welche Ansprüche Sie an Ihre eigene Webseite stellen. Gerade für die großen Bloghoster besteht mittlerweile ein so großes Angebot an Themes und Designvorlagen, dass Sie für fast jeden Anlass ein passendes Design finden können. Selbst dann ist es jedoch kein Fehler, sich zumindest mit den absoluten Grundlagen des Webdesigns zu beschäftigen. Denn mit diesem Wissen können Sie selbst das passendste Theme noch viel persönlicher gestalten und damit perfektionieren. Und je mehr Fortschritte Sie beim Lernen von HTML und CSS machen, desto weniger wird es Sie von eine Herausforderung stellen, eine vollständige und individuelle Homepage selber zu gestalten.

Mehr zum Thema