Magento Hosting

Vergleich: Webhosting-Anbieter für Magento

Webhoster, die sich auf Magento Hosting spezialisiert haben, bieten ihren Kunden meist schlüsselfertige Lösungen rund um die beliebte E-Commerce-Software. Die Basis dieser Angebote bildet die Bereitstellung von Speicherplatz auf Servern, die auf die Ansprüche von Magento ausgerichtet sind. Die Software stellt hohe Anforderungen an die Hardware. Größe und Ausstattung der Webhosting-Pakete richten sich deshalb nach dem Umfang des Shops. Während für kleinere Magento-Shops oft schon ein Shared-Hosting-Tarif eine gute Leistung bieten kann, benötigen Shops mit hohem Besucheraufkommen und Multi-Stores eigene Server.

Die Leistungen der meisten Anbieter gehen allerdings weit über das reine Shophosting hinaus.

Installation und Aktualisierung

Webhosting

Einige der spezialisierten Webhoster bieten Neueinsteigern die Möglichkeit, mit nur einem Klick eine aktuelle und bereits vorkonfigurierte Version des Magento-Shops auf ihrem Webspace zu installieren. Dadurch und mithilfe vorgefertigter Designs und Plug-Ins können Magento-Neulinge in kurzer Zeit einen eigenen Online-Shop umsetzen. Bestehende Shops, die von herkömmlichen Webhostern auf ein spezialisiertes Magento Hosting umsteigen möchten, können bei vereinzelten Anbietern einen Umzugsservice buchen. Dieser schließt häufig auch die gesamte Einrichtung der E-Commerce-Anwendung auf der neuen Hardware ein.

Magento-Hosting
1/1

Webhoster, die sich auf Magento Hosting spezialisiert haben, bieten ihren Kunden meist schlüsselfertige Lösungen rund um die beliebte E-Commerce-Software.

Um die Software auf dem neusten Stand zu halten und Sicherheitslücken zu schließen, beinhalten viele Managed-Server-Tarife das automatische Einspielen von Aktualisierungen und Patches. Managed-Tarife sind in der Regel teurer als reiner Speicherplatz. Die höhere Investition kann sich jedoch auszahlen, da sich der Shopbetreiber so voll und ganz auf das Verkaufen konzentrieren kann. Einer der wichtigsten Bestandteile des Shop-Hostings ist eine gute Backup-Lösung. Ein Verlust von Kundendaten und Bestellungen kann bei Shops fatale Folgen haben. Viele auf Magento spezialisierte Anbieter haben deshalb verschiedene Backup-Pläne im Angebot, die vom täglichen Snapshot bis zum Echtzeit-Backup reichen.

Ein Vergleich kann sich lohnen

Vor der Entscheidung für ein Magento Hosting lohnt es sich, die Angebote verschiedener Anbieter miteinander zu vergleichen. Die Grundbestandteile wie Unterstützung für PHP, MySQL-Datenbanken, kostenloser Support und tägliches Backup ist in den meisten Tarifen inklusive. Unterschiede gibt es vor allem bei der eingesetzten Hardware, bei dem angebotenen Speicherplatz und dem Traffic, der im Paket inbegriffen ist. Bei der Hardware setzen einige Anbieter auf moderne SSDs. Die Solid State Drives sind den klassischen Festplatten weit überlegen und ermöglichen einen blitzschnellen Zugriff auf Daten. Das wirkt sich positiv auf die Zugriffszeiten und damit auch auf die Conversions des Shops aus.

Weitere Unterschiede gibt es bei den Mindestvertragslaufzeiten der Webhosting-Pakete. Sie reichen von einem Monat bis zu zwei Jahren. In den meisten Fällen gilt, dass eine längere Vertragslaufzeit auch einen günstigeren Monatspreis bietet. Wer erst einmal mit einem neuen Magento-Shop experimentieren möchte, sollte aber zunächst zu einem Vertrag mit kurzer Dauer greifen.

Mehr zum Thema