Managed Hosting

Die Alternative zum Server: Managed Hosting

Für alle, die den Aufwand scheuen, einen eigenen Server zu administrieren, aber dennoch Anforderungen haben, denen gewöhnlicher Webspace nicht gerecht wird, ist Managed Hosting vielleicht eine lohnenswerte Alternative. Welche Anwendungen wären das? Ein einfaches PHP-basiertes Content-Management-System wird in der Regel bei den meisten Webhostern ohne Probleme laufen. Ob das der Fall ist, sollte man mit einem Test erst einmal herausfinden. Möchte man aber beispielsweise einen Shop für eine Webseite erstellen, dann kann es durchaus sein, dass man Einstellungen vornehmen muss, für die man umfangreiche Administratorrechte benötigt.

Serveradministration direkt vom Webhoster

Webhosting

Was nutzt das beste Shop-System, wenn die Internetadresse serverseitig nicht erreichbar ist, wenn der Kunde statt der Startseite nur eine 404-Fehlerseite zu Gesicht bekommt? Daher sollte bei der Gründung eines Online-Shops auf professionelle Unterstützung nicht verzichtet werden. Üblicherweise wird beim sogenannten Managed Hosting die Serveradministration vom Webhoster übernommen. Auch besondere Wünsche hinsichtlich der Konfiguration wie besondere PHP-Einstellungen oder auch zusätzliche Programme werden dann nach Absprache und nach Möglichkeit von Ihrem Anbieter für Sie installiert. Auch Dienstleistungen wie regelmäßige Backups sollten inbegriffen sein. Das heißt, Sie können sich auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich Ihre Webseite zu erstellen. Besprechen Sie einfach, bevor Sie ein solches Angebot in Betracht ziehen, mit Ihrem Webhoster Ihres Vertrauens Ihre individuellen technischen Anforderungen an das System.

Managed Hosting
1/1

Üblicherweise wird beim sogenannten Managed Hosting die Serveradministration vom Webhoster übernommen.

Eine lohnende Alternative?

Selbstverständlich sind gerade bei solchen Themen die Angebote vielfältig und oft sehr unterschiedlich. Schauen Sie also, welche Dienstleistungen Ihnen Ihr Webhoster anbietet. So ist im professionellen Umfeld ein zeitnah zu erreichender Service unerlässlich. Sie nehmen also ordentlich Manpower in Anspruch. Daher handelt sich hier um eine IT-Dienstleistung, die zwar auf den ersten Blick ganz schön teuer sein kann, bei genauerem Hinschauen relativiert sich der Preis: Es wird Ihnen ja schließlich sehr viel Arbeit abgenommen. Macht man allerdings nur eine eigene Homepage im privaten Bereich, dann wird man aus Kostengründen wohl eher zum einfachen Webhosting greifen.

Mehr zum Thema