Online Shop gründen

Einen eigenen Webshop gründen

Einen eigenen Online Shop gründen ist eine sehr gute flankierende Maßnahme zu einem bestehenden Unternehmen, kann aber auch den Schritt in die Selbständigkeit darstellen. In kürzester Zeit erreicht man eine breite Masse potentieller Kunden. Dank verschiedener Software auf dem Markt ist die Gründung eines Verkaufsportals einfach zu bewerkstelligen und mit geringen Kosten verbunden, über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden aber verschiedene Punkte, die es in jedem Fall zu beachten gilt.

Onlineshop erstellen

Vor dem Start eines Onlineshops muss man prüfen, ob die für den Verkauf gedachte Ware überhaupt für den Onlinehandel geeignet ist. Grundsätzlich lässt sich alles online verkaufen, verschiedene Produkte sind allerdings eher ungeeignet. Dies kann Lebensmittel ebenso betreffen wie Produkte, die beim Versand leicht beschädigt werden können. Bei der Beurteilung muss auch die Möglichkeit bedacht werden, dass der Kunde die Ware eventuell zurücksenden möchte. Ist dies für den Kunden mit großem Aufwand verbunden, wird er den Shop künftig meiden. Der zweite, nicht minder wichtige Punkt im Vorfeld ist die juristische Absicherung. Gewerbeberechtigung, AGBs und Widerrufsbelehrungen sind besonders wichtig, hier ist unter Umständen das Beiziehen eines juristischen Beraters nötig und sinnvoll.

Online-Shop gründen
1/1

Der Onlineshop dient nicht nur dem Verkauf, sondern er ist auch eine virtuelle Visitenkarte.

Kostenloses Erstellen eines Shops ist eine gute Lösung, vorausgesetzt es sind ausreichende Kenntnisse vorhanden. Der Onlineshop dient nicht nur dem Verkauf, sondern er ist auch eine Visitenkarte des Unternehmens, mit einem seriösen Gesamtauftritt fördert man das Vertrauen des Kunden, ein holpriger Auftritt schreckt Kunden ab. Design und Layout müssen übersichtlich und auch gut auf mobilen Endgeräten darstellbar sein. Besonderes Augenmerk ist auch auf die Produktdarstellung zu legen. Professionelle Bilder oder gar interaktive Produktpräsentation liefern dem Kunden die nötigen Informationen, der Produkttext sollte nicht zu werblich, sondern nüchtern und faktenorientiert sein. Reichen dem Kunden diese Informationen nicht aus, so macht es Sinn, auch telefonische Beratung anzubieten. Wichtig ist, dass man zu den angegebenen Zeiten auch erreichbar ist.

Immer aktuell und im Gespräch bleiben

Den Online Shop gründen ist einfach, man darf aber nicht auf die laufende Verbesserung und vor allem Aktualisierung nicht vergessen. Nicht aktuelle Ware muss sofort entfernt werden, denn erfolglose Kundenanfragen werfen kein gutes Licht auf das Unternehmen. Geschäft macht nur der, der sich gegen Mitbewerber am besten durchsetzt. Onlinehändler gibt es viele, erfolgreich sind nur professionell aufgebaute und gewartete Onlinehändler. Wichtige Elemente eines Webshops sind darüber hinaus auch ein einfacher Bestellvorgang, seriöse und sichere Bezahlmöglichkeiten und schnelle Lieferzeiten. Zur Kundenpflege sind Newsletter und Gutscheinaktionen bestens geeignet, witzige Emailadressen mit Bezug zu den Produkten fesseln die Aufmerksamkeit der Kunden, die Verweildauer steigt. So steht dem Erfolg kaum noch etwas im Wege.

Mehr zum Thema