Professionelle Homepage

So gelingt professionelles Webdesign

Vor allem in den letzten Jahren kann festgestellt werden, dass sich die Standards für professionelles Webdesign im Internet stark verändert haben. Während insbesondere zu Beginn des Internets vor allem private Homepages von grellen Farben, knalligen Designs und lustigen aber nervigen Animationen dominiert wurden, geht der Trend heute klar in die Richtung zu klaren und übersichtlichen Layouts und gedeckten Farben. Eine professionelle Homepage zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass der Besucher durch das Design auf den Inhalt aufmerksam gemacht, jedoch nicht davon abgelenkt wird. Für die Gestaltung einer professionellen Internetseite sind deshalb vor allem Erfahrung, Kreativität und eine genaue Planung unerlässlich.

Professionelle Homepage vom Designer erstellen lassen

Homepage erstellen

Gerade Unternehmen und Selbstständige, die über ihre Webseite Kunden ansprechen und gewinnen wollen, sollten deshalb nichts dem Zufall überlassen und die professionellen Dienste einer Agentur für Webdesign in Anspruch nehmen. Die Preise für eine Website vom Profi variieren je nach Anspruch und gewünschten Funktionen zwischen niedrigen dreistelligen und hohen fünfstelligen Beträgen. Für diese Investition erhält der Kunde dann aber auch garantiert individuelle und einzigartige Webseiten, die den Standards des modernen Webdesigns genügen. In der Regel wird der Webdesigner mit dem Kunden zuerst dessen Vorstellungen erörtern und das Design dann ganz nach den jeweiligen Wünschen umsetzen.

Professionelle Homepage
1/1

Die Gestaltung einer professionellen Homepage muss nicht unbedingt teuer sein.

Um einen passenden Webdesigner zu finden, sollten Sie sich im Internet auf die Suche nach Webseiten machen, die Ihnen besonders gut gefallen und herausfinden, wer diese Seiten erstellt hat. In der Regel wird der verantwortliche Designer im Impressum genannt. Auf der Homepage des Designers können Sie dann dessen Portfolio aufrufen und sich von der Qualität seiner Arbeit für andere Auftraggeber überzeugen. Alternativ können Sie auch ein unverbindliches Angebot auf einem der zahlreichen Webdesignportale schalten und dann unter den Zuschriften den interessantesten Bewerber auswählen.

So kommen Sie kostenlos zur professionellen Homepage

Die Gestaltung einer professionellen Homepage muss jedoch nicht unbedingt teuer sein. Im Internet gibt es genug Anleitungen zu HTML und CSS, die für die Erstellung einer eigenen Homepage nötig sind. Bereits mit den absoluten Grundlagen können Sie ansprechende Seiten gestalten. Die notwendige Inspiration können Sie sich durch Internetseiten holen, deren Design Ihnen besonders zusagt. Darüber hinaus werden online viele kostenlose Themes angeboten, die in der Regel auf die populären Bloghoster zugeschnitten sind. Selbst wenn Sie eine klassische Homepage und keinen Blog auf die Beine stellen wollen, ist diese Alternative vielleicht einen Blick wert. Denn die Bloghoster stellen nur die Infrastruktur einer Homepage gratis zur Verfügung, die durch dynamische Elemente erweitert wurde. Ob Sie diese Blogelemente letztendlich nutzen oder nicht, bleibt Ihnen überlassen. Mittlerweile laufen viele statische Internetseiten auf einem Blogsystem, ohne dass der Besucher dies bemerkt.

Eine professionelle Homepage zeichnet sich jedoch nicht nur durch ein ansprechendes und modernes Design aus. Gerade wenn Sie die Seite gewerblich nutzen, müssen Sie eine ganze Reihe von Gesetzen und Vorschriften beachten. Ansonsten laufen Sie Gefahr, von Mitbewerbern oder Verbraucherschutzorganisationen abgemahnt zu werden, was sehr teuer werden kann. Insbesondere muss jede Homepage in Deutschland über ein Impressum sowie eine Erklärung zum Datenschutz verfügen. Entsprechende Vordrucke finden Sie kostenlos im Internet. Darüber hinaus sind Sie als Betreiber verantwortlich für den Inhalt der Seite, das gilt auch für Kommentare von Besuchern oder Nutzern.

Grundregeln für professionelle Homepages

Eine Homepage ist das Aushängeschild ihres Betreibers im Internet. Gerade in der Geschäftswelt entscheidet die Professionalität der Homepage deshalb oft über Erfolg und Misserfolg beim Anwerben von neuen Kunden. Deshalb sollte es für eine professionelle Homepage das oberste Ziel sein, den Aufenthalt des Besuchers so interessant und einfach wie möglich zu gestalten. Das fängt mit einem klaren und übersichtlichen Layout an, Texte sollten nicht länger sein als unbedingt nötig. Vor allem bei der Verwendung von Bildern und Grafiken sollte darauf geachtet werden, dass diese auch bei langsamen Verbindungen nicht zu langen Ladezeiten führen. Ein guter Webdesigner kennt diese Grundregeln für professionelle und erfolgreiche Homepages und wird sie selbstverständlich einhalten. Aber auch gratis Themes aus dem Internet stehen den kommerziellen Angeboten in diesen Punkten kaum noch nach.

Mehr zum Thema