WebhostOne

WebhostOne ist ein beliebter und laut Erfahrungsberichten sehr guter Hoster. Auch ich bin bis auf kleine Unzulänglichkeiten sehr zufrieden.

Neben einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis hat der Nutzer dank eines gelungenen Admin-Panels die volle Kontrolle über die Webspace-Pakete.

Wer also einen grundsoliden Hoster zu einem akzeptablen Preis sucht, könnte bei WebhostOne fündig werden.

Speziell für große Webprojekte überzeugt Webhostone mit dem Leistungsumfang, dem Top-Service und der hohen Performance mit dem PowerApp-Angebot. Die Webhosting PowerApp zeichnet sich vor allem durch einen hohen Leistungsumfang aus. So können Sie insgesamt 3 Domains (.net, .org, .info, .biz und .eu) wählen. Darüber hinaus können beliebige andere Domains verwendet werden, da die Webhosting PowerApp mandantenfähig ist. Auf eine DNS-Verwaltung muss ebenfalls nicht verzichtet werden, wobei zu beachten ist, dass Änderungen an den DNS-Einträgen im sogenannten Kundenkontrollzentrum erfolgen. Eine FTP-Anbindung ist selbstverständlich ebenfalls im Produkt integriert, ebenso wie die Bereitstellung von Mailboxen. Es gibt keine Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der FTP- oder E-Mail-Konten.

Vorteile

  • Täglicher Support von 8 bis 22 Uhr und an Feiertagen.
  • Kostenloser 24/7-Support für Notfälle
  • Modernes und einfach zu bedienendes Admin-Panel
  • php 7.4, OPcache und erreichbar über http/2
  • selbst anpassbar – PHP-Einstellungen
  • kostenpflichtige SSL-Zertifikate auf Let’s Encrypt
  • Einstellung von sicheren Dateirechten möglich
  • sowohl Datenbanken als auch Dateien auf SSD-Festplatten
  • externe Domains können einfach und kostenlos hinzugefügt werden
  • über 25 GB Mailboxen sind möglich
  • gute Performance bei Ladezeit- und Server-Performance-Tests
  • keine Begrenzung für Subdomains und Mailboxen
  • guter Ticket-Support

Nachteile

  • nur 25 GB Speicherplatz
  • Zahlung nur mit SEPA-Lastschrift möglich
  • Zahlungsschnittstelle und Bestellprozess veraltet
  • Kundenbereich altmodisch und nicht mobil optimiert
  • noch keine Dokumentation für neue Tarife

Funktionen

Auch für POP3 – und IMAP gibt es keine Einschränkungen. E-Mail-Weiterleitung und eine Webcam-Funktion sind im Produktumfang enthalten. Mit der PowerApp können Funktionen wie Autoresponder, Datenbank in MySQL und Cronjobs genutzt werden. Für letztere gibt es im Light-Angebot kein Maximum, während im Professional-Angebot ein Limit von maximal 100 besteht. Auch beim Punkt “CMS-Eignung“ müssen keine Abstriche gemacht werden, da auch das verwendete Redaktionssystem zum Auftragsumfang gehört. Als Skriptsprachen können hier Perl und Python verwendet und eingesetzt werden. Das bisherige Angebot für Webhosting und PowerApp wird durch die Integration von CGI-Skripten ergänzt – auch hier ist die Angebotspalette komplett. Fazit: Bei einem Kauf steht ein umfangreiches Angebot zur Verfügung, so dass Webhosting PowerApp seinem Anspruch, zu den Produkten des oberen Preissegments zu gehören, gerecht wird.

Fazit

Webhosting PowerApp, das sich an professionelle Anwender richtet, kann mit exzellentem Kundensupport, klaren Vertragsbedingungen, guter Datensicherung und hohen Leistungswerten glänzen. Es gibt also kaum etwas, was gegen PowerApp-Webhosting spricht. Lediglich für kleinere Projekte könnte das Webhosting-Paket zu stark sein; in solchen Fällen kann man eventuell auf eines der anderen Pakete des Anbieters zurückgreifen.Aber gerade für die großen Internet-Projekte bietet die PowerApp von WebhostOne neben einem umfangreichen Leistungsspektrum auch Top-Service und Sicherheit.

Aber gerade für die großen Internet-Projekte bietet das PowerApp-Paket von Webhostone umfangreiche Leistungen, Top-Service und Power in der Performance.

Categories
Webhosting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.