Webseiten Entwicklung

Webseiten professionell entwickeln lassen

In Zeiten von WordPress und Homepage-Baukästen stellt sich die Frage, ob professionelle Webseiten-Entwicklung überhaupt noch notwendig ist. Tatsächlich ist es für den kleinen lokalen Einzelhandel, oder gar für rein private Zwecke, selten lohnenswert, aufwendige Webseiten entwickeln zu lassen. Grundsätzlich lohnt sich professionelle Webentwicklung immer dann, wenn die Webseite den Bekanntheitsgrad erhöhen oder weitere Kunden oder Nutzer anziehen und binden soll. Durch kompetent gestaltete Webseiten vergrößerte sich der Kundenstamm, was die Entwicklungskosten schnell ausgleichen kann.

Homepage erstellen

Vor allem für ernsthafte Business-Webseiten ist eine professionelle Erstellung fast eine Pflicht. Eine gute Online-Präsenz ist mehr als ein paar Texte und Grafiken. Marketing- und Wahrnehmungs-Psychologie spielt ebenso eine Rolle wie Ergonomie und Ästhetik. Hinzukommen eine Vielzahl technischer Aspekte aus dem Bereich Computer und Internet. In Bereichen wie Farbgestaltung und Layout, Sitestruktur und Benutzerführung, Datenbankdesign und Programmierung lauern viele Fehlerquellen. So wundert es nicht, dass viele Amateurseiten eine niedrige Qualität haben und Besucher eher abschrecken als anziehen.

Webseiten-Entwicklung
1/1

Vor allem für ernsthafte Business-Webseiten ist eine professionelle Erstellung fast eine Pflicht.

Design und Programmierung

Wie jede Designarbeit ist auch das Webdesign eine Mischung aus Handwerk und Kunst, wobei der Zweck im Vordergrund steht. Basierend auf den Wünschen des Auftraggebers entwerfen Designer individuelle Webauftritte, die dem Stil des Auftraggebers und dem Einsatzbereich genau entsprechen. Beispielsweise benötigen Hochzeits-Fotografen ein anderes Design als eine große Supermarktkette. Gerade Firmen-Websites benötigen ein öffentlichkeitswirksames Design im Stil der eigenen Corporate Identity. Passende Logos, Farben und Schriftarten sind ebenso wichtig, wie ein stimmiger Gesamteindruck.

Spätestens, wenn Funktionen neu zu entwickelt oder anzupassen sind, gelangen viele Hobbyentwickler an ihre Grenzen. Design ist nicht leicht, Programmierung hingen ist schwer. Besonders in der Webseiten-Entwicklung ist das Risiko hoch, schwerwiegende Fehler zu begehen. Die abschreckende Wirkung fehlerhafter Webanwendungen ist dabei noch das kleinere Übel. Schlecht programmierte Webseiten stellen ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsproblem dar. In jeder guten Webdesign-Agentur finden sich dementsprechend spezialisierte Programmierer. Dennoch ist es ratsam, bei sicherheitskritischen Funktionen zu klären, ob sie die entsprechenden Kompetenzen besitzen.

Sitestruktur und SEO

Ein weiterer Aspekt, den Amateur-Entwickler gerne übersehen, ist die Sitestruktur, also der Aufbau des gesamten Webprojektes. Es ist wichtig, bestimmte Informationen und Unterseiten schnell und zielsicher auffindbar zu platzieren. Oft entscheiden Sekunden darüber, ob Webseiten-Besucher auf Ihrer Website bleiben oder ob sie es lieber bei der Konkurrenz versuchen. Je unübersichtlicher die Struktur, desto länger müssen die Besucher mühsam nach den gewünschten Informationen oder Funktionen suchen. Dadurch gehen mögliche Kunden verloren und die Bewertungen verschlechtern sich, wodurch die Besucherzahl immer weiter abnimmt.

Sitestruktur und Informations-Verteilung spielen auch eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinen-Optimierung. Der Begriff SEO hat mittlerweile einen etwas unangenehmen Beigeschmack bekommen. Zu viele Webseiten-Betreiber versuchen mit fragwürdigen Mitteln, die Suchmaschinen zu überlisten, um ihr Ranking zu verbessern. Dabei ist SEO, fernab aller Tricksereien, ein wichtiger Aspekt erfolgreicher Webauftritte. Was nützt eine schön gestaltete Seite, wenn niemand sie findet? Erfahrene Webdesigner haben umfangreiches Wissen über die Funktionsweise von Suchmaschinen. Dadurch sind sie in der Lage, Webseiten zu entwickeln, die von Grund auf optimiert sind.

Fazit

Wie sie sehen, gibt es beim Erstellen ernsthafter Webseiten viele Dinge zu beachten. Ohne das Handwerk gründlich gelernt zu haben, sind Hobbyisten von den vielfältigen Anforderungen schnell überfordert. Deshalb kann sich professionelle Webseiten-Entwicklung durchaus lohnen. Auf der anderen Seite bietet es sich vor allem für Kleinunternehmer an, zuerst eine einfache Seite selbst zu basteln. Später lässt sie sich professionell ausbauen.

Mehr zum Thema